Veranstaltungen 2013

Die Bedeutung bäuerlicher Erhaltungszucht
Über züchterische Maßnahmen zur Erhaltung bäuerlicher Getreidesorten in Theorie und Praxis

Feldforschungstag und Vorträge mit Dr. Bertold Heyden und Florian Walter

Diese Veranstaltung der AG Bäuerliches Saatgut Pölstal, der Lehr- und Forschungsgemeinschaft für biodynamische Lebensfelder (LFG) und des LFI Steiermark findet am

feldforschung

  • 20.7.2013
    mit Beginn um 9.00 Uhr (Ende 16.30)
    im Kultursaal der Gemeinde Oberkurzheim in Götzendorf und auf den Versuchsäckern statt.

Der Konzentrationsprozess am Saatgutsektor und die restriktive Saatgut-Gesetzgebung haben sowohl quantitativ als auch auf qualitativer Ebene zu einer Abnahme lokaler Sorten geführt. Mit dieser Veranstaltung soll das Bewusstsein geweckt werden für die Notwendigkeit bäuerlicher Saatgutarbeit.

Dr. Bertold Heyden ist Saatgutzüchter am Keyserlingk-Institut in Salem (www.saatgut-forschung.de) - er wird mit den Teilnehmern und Teilnehmerinnen am Getreidefeld die Kriterien zur Selektion von Saatgut erarbeiten. Im Vortrag sollen die Grundlagen bäuerlicher Saatguterhaltung erörtert werden.

Florian Walter ist Bauer, Saatguterhalter und Vorstandsmitglied in der ÖBV; er wird in seinem Vortrag versuchen, Klarheit über die rechtlichen und politischen Hintergründe für die Saatgut-Erhalter und Erhalterinnen zu schaffen.

Eingeladen sind biologisch wirtschaftende Bauern und Bäuerinnen der Region, die Mitglieder der Demeter-Bauerngruppe Kärnten/Steiermark, sowie an Ernährungs-Souveränität interessierte Menschen.

Bodentag in Theorie und Praxis
Dipl. Ing. agr. Hartmut Heilmann

  • 8.6.2013
    Dorfgemeinschaft Breitenfurt und Biohof Breitenfurt
    2384 Breitenfurt Römerweg 14
  • 9.6.2013
    Wurzerhof, St. Veit/Glan, 9300 Scheifling 7

Grundlegendes über den Boden aus der biodynamischen Forschungspraxis
Wie können wir den Boden als Organismus verstehen lernen?
Spatendiagnose

Was sieht man? Was will sich zeigen? Wie würde es für sich sprechen, wenn es reden könnte? Wie kann man Anschauungen entwickeln?

Präsentation

Landwirtschaft ohne Unkrautbekämpfung und der Zusammenhang mit der Bodenbearbeitung

  • Prinzipien, Methoden, Modelle
  • Erfolge, Veranschaulichung, biologisch-dynamische Weiterentwicklung

Die Polarität zwischen Pflanze und Tier als Grundaspekt organischer Ordnung kann uns helfen, ein Verständnis vom Boden in Fragen von Schädlingen und Unkräutern zu entwickeln.

Hartmut Heilmann ist freier Forscher für ökologischen Landbau. Die freiberufliche Tätigkeit erstreckt sich immer mehr auf die Förderung der Präparate und Probleme biologisch-dynamischer Grundfragen.

heilmann

 


Weiterbildung für praktizierende Biodynamiker 2012/2013

Alles Leben ist Werden und Vergehen - alles Leben ist Prozess. Als Bauern und Bäuerinnen gestalten wir an den Lebensprozessen mit, an Mensch, Tier und Pflanze -   durch die Art der Fütterung und Haltung der Tiere

  • durch die Bodenbearbeitung
  • durch die Düngungsmaßnahmen
  • durch die Ziele in der Zucht.

Die heurige Weiterbildungsreihe soll uns helfen, diese Prozesse und deren krankhafte Einseitigkeiten,   meist durch unser unverständiges Handeln verursacht, besser zu verstehen.

Die Prozesse der Verhärtung und Auflösung als die Pole aller Lebensprozesse

  • November 2012
    Dr. Harald Siber: Auflösungs- und Verhärtungsprozesse in Mensch und Natur
  • Dezember 2012
    Dr. Elisabeth Stöger: Haustiere im Spannungsfeld zwischen Vermenschlichung und Vernachlässigung            
  • Jänner 2013
    Dr. Johannes Fetscher - Heilungsmöglichkeiten der Bodenprozesse im Biologisch-dynamischen Landbau
  • Februar 2013
    Dr. Johannes Zwiauer - Die Lebensprozesse der Pflanze zwischen Sulfur und Sal – zwischen Auflösung und Verdichtung


2011/2012

DIE SOZIALE DIMENSION

  • November 2011
    Gwendolyn Fischer - Was geschieht eigentlich auf einem biologisch-dynamischen Hof?

VOM STOFF ZUM GEIST

  • Dezember 2011
    Dr. Anton Rohrer - Biologisch-dynamischer Landbau und Homöopathie – Gemeinsamkeiten und Gegensätze

VISION BODENFRUCHTBARKEIT

  • Jänner 2012
    Ing. Willi Erian - Düngen – Bodenleben – Tierhaltung
    Michael Limmer - Vision Humusaufbau

ÜBER NAHRUNGSKULTUR

  • Februar 2012
    Elisabeth M. Beringer - Ernährung aus anthroposophischer Sicht

2010/2011

  • November 2010
    Dr. Mario Mayrhoffer - Der Mensch als Mikrokosmos
  • Dezember 2010
    Dr. Johannes Wirz - Formen der Pflanzenzucht
  • Jänner 2011
    Dr. ing. agr. Jörg Spranger - Tierzucht in der bio-dynamischen Landwirtschaft
  • Februar 2012
    Dr. Johannes Zwiauer - Die Pflanze in ihrer Bedeutung für den Menschen

Die meisten dieser Vorträge finden Sie in den Sammelbänden.