Über uns

Lehr- und Forschungsgemeinschaft für biodynamische Lebensfelder – LFG



Die LFG wird seit 2008 als gemeinnütziger Verein zur allgemeinen Förderung des biologisch-dynamischen Landbaues geführt.

Mit unserer Bildungsarbeit wollen wir interessierte Menschen in Theorie und Praxis an die biologisch-dynamischen Landwirtschaft heranführen.

 

Die interessantesten Vorträge werden als Sammelband herausgegeben, bzw. auf die Homepage gestellt!

Das Kollegium der LFG organisiert und leitet Weiterbildungsveranstaltungen, Grundlehrgänge und eine Ringvorlesung an der Universität für Bodenkultur.

Durch unsere Bildungsangebote soll die Möglichkeit geboten werden, ein Verständnis von den Naturprozessen im Zusammenwirken von Boden, Pflanze, Tier und Mensch zu erarbeiten.

Die theoretische Basis bilden die Grundlagen der Anthroposophie – im Speziellen der 1924 von Rudolf Steiner gehaltene „Landwirtschaftliche Kurs“.

Die praktischen Grundlagen speisen sich aus den Erfahrungen von Bauern und Bäuerinnen, sowie Gärtnern und Gärtnerinnen, welche schon lange biologisch-dynamisch arbeiten; weiters werden die vorliegenden Ergebnisse aus zahlreichen Versuchen in der Forschung mit herein genommen.

Das Kollegium

Die LFG wird vom einem Kollegium geleitet, welches auch die Veranstaltungen organisiert und durchführt. Die Bildungsarbeit wird von Fach-Vortragenden mitgestaltet und vom Beirat unterstützt.


Maga. Waltraud Neuper, geb. 1957, Lehrerin, seit 1983 als Bäuerin auf einem biologisch-dynamischen Hof in der Steiermark, Studium der Philosophie.

Sylvia Heinzl, geb.1979, Besuch der Freien Kunstschule – Goetheanistische Studienstätte in Wien-Mauer, seit 2009 für das Künstlerische in den LFG-Veranstaltungen verantwortlich, seit 2013 in Oö lebend und arbeitend

Doris Edler, geb. 1958, Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft, Demeterbäuerin seit 1983 mit Schwerpunkt Milchverarbeitung und Direktvermarktung, Encouraging-Trainerin, Lebens-und Sozialberaterin.


Oskar Grollegger, Förster, Forschungspraxis über Landsorten, Lektor in der LFG.

 

ueberuns.erian

Ing. Wilhelm Erian, geb. 1952, aufwachsend am elterlichen Bauernhof wird er Zeitzeuge des Wandels von der traditionellen, bäuerlichen zur industriellen Landwirtschaft. Ausbildung zum Landtechniker, Schlossermeister, Landwirtschaftsmeister. Führte über 30 Jahre zusammen mit seiner Frau einen biodynamisch bewirtschafteten Hof, seit 2007 Kollegiumsmitglied der Lehr- und Forschungsgemeinschaft für biodynamische Lebensfelder mit Lehrtätigkeit. 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok